Stark für die Zukunft.



Stark für die Zukunft.



Stark für die Zukunft.

"

Ein fettes Dankeschön, dass ich ein so tolles Seminar genießen durfte. Liane A. Rieger ist nicht nur eine kompetente Trainerin und auf ihrem Fachgebiet einfach zuhause, sie ist auch sympathisch und vermag es, mit ihrer einfühlsamen und integrativen Art eine heterogene Gruppe zum gemeinsamen Arbeiten zu ermuntern. - Sabine Schneider

"

Ein fettes Dankeschön, dass ich ein so tolles Seminar genießen durfte. Liane A. Rieger ist nicht nur eine kompetente Trainerin und auf ihrem Fachgebiet einfach zuhause, sie ist auch sympathisch & vermag es, mit ihrer einfühlsamen & integrativen Art eine heterogene Gruppe zum gemeinsamen Arbeiten zu ermuntern. - Sabine Schneider

"

Ein fettes Dankeschön, dass ich ein so tolles Seminar genießen durfte. Liane A. Rieger ist nicht nur eine kompetente Trainerin und auf ihrem Fachgebiet einfach zuhause, sie ist auch sympathisch und vermag es, mit ihrer einfühlsamen und integrativen Art eine heterogene Gruppe zum gemeinsamen Arbeiten zu ermuntern.    - Sabine Schneider

Stark in die Zukunft

Ich unterstütze Führungskräfte dabei, dass sie mit den unterschiedlichsten Menschen und Teamgefügen gut umgehen können & fähig sind Problematiken zu lösen und als zukunftsorientierte und zukunftsfähige Führungskraft

erfolgreich zu agieren.


Wir sind Horden-Menschen und werden immer unbewusst ein Rollen und Hierachie-Denken in uns tragen.

Was die Zukunft allerdings unbedingt braucht sind agile Menschen und agiles Denken.  Zu der Agilität gehört Achtsamkeit, Konfliktkompetenz, Bewusstheit, Empathie und soziale Kompetenz.

Das ist einfach die Zukunft. 


Eine starke Führungskraft ist fähig die Menschen in die Agilität zu führen. Eine gute Führung braucht das Fingerspitzengefühl zwischen „Wie viel Führung braucht es jetzt?“ und „Wie viel Freiheit kann ich meinen

Mitarbeitern geben?“.


Führen heißt Vorbild sein.
Wer sich selbst führen kann und sich selbst vertraut, dem folgen auch die Anderen gerne. 

Es gibt bereits sehr viele Menschen, die sich über den emotional kompetenten Umgang mit Mitarbeitern bewusst sind und diesen erfolgreich umsetzen und doch gibt es auch hier noch viel zu tun:

“Hätten sie gute Führungskräfte, würden deutsche Unternehmen 105 Milliarden mehr Umsatz im Jahr machen“, rechnet die neue Gallup-Studie vor. „Stattdessen leisten sie sich mit 70 Prozent eine große Mehrheit von Mitarbeitern, die schweigen, statt Einsatzfreude an den Tag zu legen…die emotional gering gebunden sind und lediglich Dienst nach Vorschrift machen.“


„Eine wissenschaftliche Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt auf, was die Auslöser einer inneren Kündigung sind: Demnach führen unter anderem Schwächen im Führungsverhalten dazu, dass Mitarbeiter ihr Engagement verlieren und den Arbeitseinsatz auf ein Minimum reduzieren. Mangelnde Wertschätzung, fehlende Mitbestimmung und ungelöste Konflikte zählen nach Einschätzung der Befragten zu den wichtigsten Auslösern.“

"

Die emotionale Schwäche von Führungskräften mindert das Engagement von Mitarbeitern und damit den Umsatz von Unternehmen.

Heute beruhen Unternehmen nicht mehr auf Regeln und formaler Autorität, sondern auf Dialog, Überzeugung und Vertrauen. Emotional starke Führungskräfte sind in der Lage, mit Einfühlungsvermögen, Empathie und Selbstbewusstsein

(kurz: Emotionale Intelligenz) zu führen.

Emotionale Intelligenz hat sich dabei als ein wichtiges Managementwerkzeug bewährt, denn Führungsqualität ist Wettbewerbsvorteil dank einsatzfreudiger Mitarbeiter und reibungslos funktionierenden Teams.

Und das Gute ist: Emotionale Intelligenz ist erlernbar!

Lass uns gemeinsam auf einen spannenden und lehrreichen Weg durch die

Welt der Emotionen gehen. Ich freue mich auf Dich.

Mögliche Themen

- Führungsstil und -kompetenzen reflektieren

- Standortanalyse

- Rollen- und Aufgabenklärung

- Selbstmanagement und Delegation von Aufgaben

- Umgang mit schwierigen Arbeits- und Lebenssituationen

- Umgang mit schwierigen Personen und Personen mit Persönlichkeitsstörungen

- Konfliktklärung

- Stressbewältigung, Burnout-Prophylaxe oder Begleitung bei der Wiederkehr

- Individuelle Erweiterung des eigenen Handlungsrepertoires

Stark in die Zukunft

Ich unterstütze Führungskräfte dabei, dass sie mit den unterschiedlichsten Menschen und Teamgefügen gut umgehen können & fähig sind Problematiken zu lösen und als zukunftsorientierte und zukunftsfähige Führungskraft erfolgreich zu agieren.


Wir sind Horden-Menschen und es wird immer Hierarchien geben. Wir werden immer unbewusst dieses Rollen und Hierachie-Denken in uns tragen. Was die Zukunft allerdings unbedingt braucht sind agile Menschen und agiles Denken.  Zu der Agilität gehört Achtsamkeit, Konfliktkompetenz, Bewusstheit, Empathie und soziale Kompetenz. Das ist einfach die Zukunft. 


Eine starke Führungskraft ist fähig die Menschen in die Agilität zu führen. Eine gute Führung braucht das Fingerspitzengefühl zwischen „Wie viel Führung braucht es jetzt?“ und
„Wie viel Freiheit kann ich meinen Mitarbeitern geben?“.


Führen heißt Vorbild sein.
Wer sich selbst führen kann und sich selbst vertraut, dem folgen auch die Anderen gerne. 

Es gibt bereits sehr viele Menschen, die sich über den emotional kompetenten Umgang mit Mitarbeitern bewusst sind und diesen erfolgreich umsetzen und doch gibt es auch hier noch viel zu tun:

“Hätten sie gute Führungskräfte, würden deutsche Unternehmen 105 Milliarden mehr Umsatz im Jahr machen“, rechnet die neue Gallup-Studie vor. „Stattdessen leisten sie sich mit 70 Prozent eine große Mehrheit von Mitarbeitern, die schweigen, statt Einsatzfreude an den Tag zu legen…die emotional gering gebunden sind und lediglich Dienst nach Vorschrift machen.“


„Eine wissenschaftliche Studie der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt auf, was die Auslöser einer inneren Kündigung sind: Demnach führen unter anderem Schwächen im Führungsverhalten dazu, dass Mitarbeiter ihr Engagement verlieren und den Arbeitseinsatz auf ein Minimum reduzieren. Mangelnde Wertschätzung, fehlende Mitbestimmung und ungelöste Konflikte zählen nach Einschätzung der Befragten zu den wichtigsten Auslösern.“

"

Die emotionale Schwäche von Führungskräften mindert das Engagement von Mitarbeitern und damit den Umsatz von Unternehmen.

Heute beruhen Unternehmen nicht mehr auf Regeln und formaler Autorität, sondern auf Dialog, Überzeugung und Vertrauen. Emotional starke Führungskräfte sind in der Lage, mit Einfühlungsvermögen, Empathie und Selbstbewusstsein

(kurz: Emotionale Intelligenz) zu führen. Emotionale Intelligenz hat sich dabei als ein wichtiges Managementwerkzeug bewährt, denn Führungsqualität ist Wettbewerbsvorteil dank einsatzfreudiger Mitarbeiter und reibungslos funktionierenden Teams.

Und das Gute ist:
Emotionale Intelligenz ist erlernbar!


Lass uns gemeinsam auf einen spannenden & lehrreichen Weg durch dieWelt der Emotionen gehen.
Ich freue mich auf Dich.

Mögliche Themen

- Führungsstil und -kompetenzen reflektieren

- Standortanalyse

- Rollen- und Aufgabenklärung

- Selbstmanagement und Delegation von Aufgaben

- Umgang mit schwierigen Arbeits- und Lebenssituationen

- Umgang mit schwierigen Personen und Personen mit Persönlichkeitsstörungen

- Konfliktklärung

- Stressbewältigung, Burnout-Prophylaxe oder Begleitung bei der Wiederkehr

- Individuelle Erweiterung des eigenen Handlungsrepertoires

ADRESSE

PUNKTGENAU

Institut für integrale Führungs- & Persönlichkeitsstärke

Liane A. Rieger
Mayener Straße 44a

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

TELEFON

Tel: +49 2646 914760
Fax: +49 2646 9156656

e-mail

willkommen@punktgenau.com

Ich freue mich sehr, mich mit
Dir zu vernetzen. 

Scroll Up

Diese Webseite nutzt Cookies, um dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen